Neubaufeuchte

abriss-architektur-aufgegeben-119809

Geringe und rasch abklingende Neubaufeuchte

Früher mussten neue Häuser monatelang trocknen, bevor sie bezogen werden konnten und auch beim Renovieren kommen unterschiedlich feuchte Bauteile zum Einsatz. Doch durch Zeitmangel und finanzielle Doppelbelastung ziehen Bauherren/ -innen ins Haus, sobald die Handwerker die Leiter zusammengeklappt haben.

Um Schimmelpilz- und Bakterienwachstum zu verhindern, sollte möglichst wenig Feuchtigkeit ins Gebäude eingebracht werden bzw. schnell getrocknet werden.

Dies erreicht man durch Abdeckmaßnahmen in der Bauphase und später durch Heizungs- und Lüftungsmanagemant vor und nach dem Einzug. Feuchte Wandflächen sollen nicht mit großen Schränken oder sogar Eingebaut am Austrocknen gehindert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s