Raumluftfeuchte

pexels-photo-673686

Warum eine natürliche Regulierung der Raumluftfeuchte?

Lange Zeit galt zu niedrige Raumluftfeuchte als Ursache für zahlreiche Gesundheitsbeschwerden. Mittlerweile weiß man jedoch, dass die eigentliche Ursache der Beschwerden (meist der Atemwege und der Haut) zumindest bei gesunden Menschen nicht zu trockene Luft ist, sondern (neben anderen möglichen Ursachen) die dadurch begünstigte erhöhte Staubbelastung  und elektrostatische Aufladung.

Wie kann ich das vermeiden?

  • Durch eine mittlere relative Luftfeuchte von etwa 40 bis 60%, jedoch sollte sie nicht höher als 60% sein. Da sich hier dann gesundheitsschädliche Hausschädlinge und Mikroorganismen wie Schimmel, Pilze und Bakterien entwickeln können.
  • Sowie durch staubarme Luft die man durch Staubsauger mit HEPA-Filter, feucht wischen, Verzicht auf Teppichböden und durch reinigen der Heizkörper erreicht.
  • Auch sind feuchteausgleichende Materialien wie geöltes Holz, Naturfasern sowie Lehm und Kalkprodukte empfehlenswerte Baustoffe die die Luftfeuchte regulieren.
  • Luftbefeuchter sollte möglichst vermieden werden, da hier ein hohes Risiko der Verkeimmung besteht und auch oft hohe Stromkosten, unangenehmer Geruch und elektromagnetische Felder entstehen.

Zum Feststellen der aktuellen Raumluftfeuchte, sollte man ein Hygrometer aufstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s